1. APHIN-Symposium:
Erscheinung und Vernunft – Wirklichkeitszugänge der Aufklärung
Göttingen, 29. Juni bis 1. Juli 2018


Am letzten Juniwochenende des Jahres 2018 fand in Göttingen das erste APHIN-Symposium statt. Der Titel lautete Erscheinung und Vernunft – Wirklichkeitszugänge der Aufklärung. Als Kooperationspartner konnte das Philosophische Seminar der Georg-August-Universität Göttingen gewonnen werden. Das Symposium fand im Historischen Gebäude der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek statt, sozusagen einem Quellgebiet der Aufklärung. Die insgesamt 17 Beiträge gliederten sich in vier Bereiche: Aufklärung und die Naturwissenschaften, Aufklärung und die Mathematik, Philosophische Fragen der Aufklärung und Kritik an und Fortführung der Aufklärung. Außerdem war durch den Eröffnungsvortrag des Historikers Michael Römling und die Stadtführung am Freitagabend für Gelegenheit gesorgt, den Austragungsort und seine historische Bedeutung für die Aufklärung kennenzulernen. Ganz im Sinne von APHIN ist es beim Symposium gelungen, einen Raum für Begegnungen und angeregte Diskussionen zu schaffen, Begegnungen von Fachdisziplinen und Universitäten, von Perspektiven und Überzeugungen, und insbesondere von verschiedenen wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Generationen. APHIN hat damit selbst einen Beitrag zur Aufklärung geleistet und die Aussicht auf die Wirklichkeit erweitert. Der Band zum Symposium ist im November 2018 in der APHIN-eigenen wissenschaftlichen Buchreihe erschienen.(tn)

  • Programm
         Download (1474KB , PDF APHIN - Symposium-I-2018)

  • Presse:

    Goslarsche Zeitung Nr. 159, 235. Jahrgang, Seite 21, 11. Juli 2018. Aufklärung und Wissenschaft.
         Download (798KB, PDF Goslarsche Zeitung)

    Goslarsche Zeitung Nr. 147, 235. Jahrgang, Seite 29, 27. Juni 2018. Frühere TU-Professoren philosophieren.
         Download (299KB, PDF Goslarsche Zeitung)

    Göttinger Tageblatt Nr. 144, 25. Woche, Seite 23, 23./24. Juni 2018. Symposium zur Aufklärung. Diskussion über Wirklichkeit der Epoche.
         Download (595KB, PDF Göttinger Tageblatt)